Der kleine Prinz

„Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry ist ein sehr poetisches Buch mit zeitlosen Aussagen, das sich sehr gut in einzelne kleine Geschichten einteilen lässt und sich daher auch für das auszugsweise Erarbeiten eignet. Nach der Deutung einzelner Aussagen wird schnell klar, wie allgemeingültig dieses moderne Märchen ist. Es ist einerseits ein Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit, andererseits enthält es auch politische Anspielungen.

Der Französisch-Kurs der Klassenstufe 12 unter Leitung von Claudia Krause erarbeitet sich das Buch „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry mit Hilfe des Theaterspiels und des Hörspiels. Unterstützung bekommen sie dabei von Sabine Proksch und Karsten Held von der Kulturfabrik. Eine Gruppe Schüler suchen sich selbst die Szenen raus, die sie spielen wollen, schreiben sich entsprechende Dialoge und übersetzen diese ins Französische. Mit den passenden Kostümen und Requisiten wird das Ganze dann zur Aufführung gebracht. Die andere Gruppe setzt sich mit der Technik des Hörspiels auseinander und gestaltet einzelne Szenen. Das Ergebnis liegt dann als CD vor.

Eine Variation auf den Kleinen Prinzen: „La petite princesse“

zurück zu: Tanz und Theater