Zeitzeichen

In jeder Klassenstufe entwickelt die Klasse gemeinsam mit dem Musik- und Klassenlehrer (und der Unterstützung der Kunst- und Sportfachlehrer) ein musikalisches Projekt. Der Musik- und Klassenlehrer haben durch die Bindung bis mindestens Klasse 7 gute Möglichkeiten, auf die kontinuierliche Entwicklung der Schüler im Rahmen der Projekte Einfluss zu nehmen. Von Jahr zu Jahr erhöht sich der selbstständige Anteil der Schüler an der Planung und Durchführung des Projektes.

„Struwwelpeter“- Musikprojekt der Klasse 6a
Als Thema des Projektes wurde Programmmusik gewählt. Das Stück „Struwwelpeter“ wurde von der Musiklehrerin ausgewählt. Die Schüler und Lehrerinnen der Körperbehinderten – Schule Hoyerswerda zeigten dafür auch Interesse und so entschlossen wir uns, ein gemeinsames Musikprojekt zu starten. Die Proben starteten während des Aufenthaltes im Schullandheim, die Aufgaben wurden gerecht verteilt. Da das Stück aus 6 Teilen besteht, wurde die Begleitung der Lieder von Martha, Ilonka, Katharina, Felix und Max übernommen. Die Rhythmusgruppe leitet Lukas, Jasmin und Paula spielen die Flöten. Die anderen Kinder singen und spielen. Die Schüler der Körperbehindertenschule verstärken den Chor. Am 31.5.2011 hat das Stück beim Kulturkonvent Premiere und dann spielen wir es natürlich an beiden Schulen für unsere Mitschüler und am 30.6.2011 für die Eltern in der Kufa. Die Arbeit ist anstrengend, macht aber auch viel Spaß und Frau Baars, Frau Michael, Frau Kietz und Frau Förster unterstützen uns tatkräftig.

Anne Raabe, Emmeli Hammer, Klasse 6a

Weihnachtskonzert der Klassen 5a, 6a und 7a am 01. Dezember 2010

Seit Schuljahresbeginn arbeiteten die Klassen 5-7 der vertieft musikalischen Ausbildung mit Eifer an ihrem Weihnachtsprogramm. Gemeinsam bereitete jede Klasse ein in sich geschlossenes musikalisch vielfältiges Programm vor. Möglichst originell sollte es sein, jeder aus der Klasse sollte eingebunden sein und seine besonderen Fähigkeiten entfalten können, sei es auf dem Instrument, als Sprecher, Solo- oder Chorsänger oder als Darsteller. Die Ideen wurden zusammengetragen. Mit kritischem Blick wurde probiert, umgeschrieben, ausgetauscht und geprobt So leistete jede der drei Klassen ihren Beitrag zum gemeinsamen Konzert. Den Rahmen bildeten die Klassen 6a und 7a, die gleichzeitig Mitglieder des Kinderchores sind. Sie präsentierten die Früchte der wöchentlichen gemeinsamen Chorarbeit. Eingeladen als Gäste waren natürlich in erster Linie die Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde der Musik, die natürlich neugierig auf die Leistungen ihrer Kinder waren. Aber auch ihren Lehrern wollten die Schüler zeigen, welche Freude sie an der Musik haben. Am 01. Dezember war es dann endlich soweit! Die Aufregung stand den Kindern ins Gesicht geschrieben: Achtung! Aufstellung! Und los! Der Kinderchor eröffnete das Konzert mit 2 Titeln. Dann präsentierten sich nacheinander die Klassen 5a, 6a und 7a. Moderatoren der    Kl. 7a führten durch das Programm und verknüpften die Darbietungen geschickt mit einer Rahmenhandlung. Dann kam noch einmal der Kinderchor auf die Bühne und setzte den Schlusspunkt. Mit „We wish you a merry christmas“ wurden die Zuhörer verabschiedet. Der lang anhaltende Applaus und die Bravorufe aus dem Publikum machten die Akteure stolz und spornten an zur Vorbereitung der nächsten musikalischen Projekte.

zurück zu: Musik und Kooperationsveranstaltungen