Kompetenznachweis Kultur

Mittlerweile sind schon 12 Schüler des Lessing-Gymnasiums Träger des Kompetenznachweises Kultur (KNK).

Robin Geißler und Ric Rafael Reinhold erhielten den Nachweis für die Entwicklung eines Übungscurriculums zur chorischen Stimmbildung. Als Sänger im Jugendchor hatten sie so die Möglichkeit, bereits gewonnene Erfahrungen zu erweitern und die neuen Erkenntnisse für das Einsingen der Mitschüler zu Beginn der Probe zu nutzen. Beratend zur Seite stand ihnen die Musiklehrerin Ilona Seliger.
Das Ziel, einen eigenen Gedichtband zu schaffen und diesen selbst zu gestalten erreichte die Schülerin Sandra Stache und erhielt dafür den Kompetenznachweis Kultur. Sie stellte sich der Aufgabe, bereits entstandene Texte neu zu reflektieren, zu strukturieren und neue Texte zu schaffen. Begleitet wurde sie in diesem Prozess durch die Englischlehrerin Carola Seifert.
Gleich drei junge Frauen erhielten den Nachweis für ihr Engagement in der Tanzgruppe „Jazz for Fun“. Maxi Kühne, Nancy Müller und Jennifer Lettau gelang es, im Prozess der Produktion „We don´t need no education“ Kompetenzen in den Bereichen der Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsbereitschaft, Konfliktfähigkeit und insbesondere Ausdrucksfähigkeit zu erweitern. Als Beraterinnen fungierten die Lehrerinnen Inge Bormann und Heidi Schlegel sowie die Absolventin des FSJ-Kultur Maike Kühne.
Auch von Seiten der Kulturfabrik konnte ein Kompetenznachweis „Kultur“ vergeben werden. Juliane Mietzsch, FSJ-K Absolventin des Hauses, nahm am Tanzprojekt „Eine Stadt tanzt“ teil. Juliane gelang es, Kompetenzen wie Belastbarkeit und Disziplin, Empathie und Gestaltungsfähigkeit weiter zu entwickeln und für das Projekt nutzbar zu machen. Die mentorielle Begleitung übernahm Katharina Elle, Leiterin der Abteilung „Kulturelle Kinder- und Jugendbildung“.

Florian Gast, Christian Urbank und Theo Seifert erwarben ihren KNK  für das  Komponieren einer Filmmusik unter der Betreuung von Frau Maria Kietz, Kim Hartkopf und Antonia Florian erhielten ihn für ihr großes Engagement im Rahmen des Jazzdance-Projektes „Zauberlehrling meets Beethoven“ unter der Betreuung von Frau Bormann und Frau Schlegel.

———

Am 9. Juni 2011 wurde in der Kulturfabrik im Rahmen der Informationsveranstaltung „Kultur +Schule – ein Rück- und Ausblick“   sieben Schülern des Lessing-Gymnasiums der Kompetenznachweis Kultur überreicht

———

Was ist der Kompetenznachweis Kultur?

Der Kompetenznachweis Kultur ist ein Bildungspass. Er wird an Jugendliche ab 12 Jahren vergeben, die aktiv an künstlerischen und kulturpädagogischen Angeboten teilnehmen. Er ist ein Nachweis darüber, welche individuellen personalen, sozialen, methodischen und künstlerischen Kompetenzen sie dabei gezeigt und weiterentwickelt haben.
Um den Kompetenznachweis Kultur an Schüler vergeben zu können, benötigen die Kultur-Berater/innen eine entsprechend anerkannte Fortbildung. 12 Lehrer des Lessing-Gymnasiums haben sich dazu bereit erklärt, an einer einrichtungs- und spartenübergreifende Teamschulung teilzunehmen.

 

Jugendliche leben heute in einer Gesellschaft, die an sie hohe Anforderungen stellt. Um auf diese Anforderungen entsprechend reagieren zu können, benötigen Schüler neben einer soliden Schul-und Berufsbildung verschiedene Schlüsselkompetenzen. Von der Bundesvereinigung kulturelle Jugendbildung wurde dafür u.a. ein standardisiertes Nachweisverfahren und der sogenannte Kompetenznachweis Kultur entwickelt.

Der Kompetenznachweis Kultur entsteht gemeinsam mit dem Jugendlichen.
Zwischen dem Anleiter/der Anleiterin, der Künstlerin, dem Kulturpädagogen und den Jugendlichen entsteht ein zeitlich begrenzter, intensiver Austausch über die individuellen Stärken, über Lernerfahrungen und Wirkungen des eigenen künstlerischen Tuns. Indem die Jugendlichen sich ihrer Fähigkeiten und Stärken bewusst werden und lernen, diese zu formulieren, stärkt der gesamte Prozess ihr Selbstbewusstsein.

Der Kompetenznachweis Kultur unterstützt Jugendliche beim Einstieg in das Berufsleben. Er erweitert ihre Möglichkeiten der Selbstdarstellung. In Bewerbungsgesprächen kann der Kompetenznachweis Kultur Impuls für ein Gespräch über besondere Fähigkeiten sein. Der Jugendliche spiegelt in diesem Gespräch das, was das Zertifikat beschreibt, glaubhaft wider, weil er selbst an der Erarbeitung beteiligt war.

Der Kompetenznachweis Kultur ist Anerkennung und individuelle Förderung. Die bisherigen Erfahrungen dokumentieren, dass die erhöhte Aufmerksamkeit für die individuellen Stärken und Kompetenzen und die beobachtende und reflektierende Auseinandersetzung darüber die Jugendlichen individuell fördert.

Die Fachkräfte gewinnen Sicherheit über die Wirkung ihrer Arbeit. Die fachliche Diskussion über die Bildungswirkungen der eigenen Arbeit stärkt die Einsicht der Fachkräfte, einen wichtigen Beitrag zur Bildung der Jugendlichen zu leisten. Den Jugendlichen ihre Fähigkeiten und ihr Engagement „offiziell“ bestätigen zu können, ist motivierend für die Fachkräfte.

Der Kompetenznachweis Kultur belegt die positiven Wirkungen kultureller Bildungsarbeit. Er bietet Einrichtungen und Vereinen eine gute Möglichkeit, ihre Bildungsleistungen zu präsentieren. Der Kompetenznachweis Kultur ist eine Antwort auf aktuelle bildungspolitische Herausforderungen.

mehr Informationen unter www.kompetenznachweiskultur.de

zurück zu Projekte