Streitschlichter

Streitschlichtung wird am Lessing-Gymnasium schon seit geraumer Zeit praktiziert. Derzeit gibt es sieben ausgebildete StreitschlichterInnen aus Klassenstufe 7 und 8 sowie sieben Streitschlichter in der Ausbildung. Die Ausbildung der Streitschlichter wurde in diesem Schuljahr im Rahmen der Kulturschulpartnerschaft in die Hände der Kulturfabrik Hoyerswerda gelegt, da die zeitlichen Ressourcen der bis dahin mit der Ausbildung betrauten Lehrerin erschöpft waren.

Im Mittelpunkt von Schülerstreitschlichtung steht die Selbstorganisation von Konflikten innerhalb der Peer-Gruppe. Das Konzept geht davon aus, dass ein Großteil der Konflikte im Alltag von Schülern durch die Kinder und Jugendlichen selbst gelöst werden können. Dabei steht der Leitsatz „Schlichten statt richten“ als Motto über dem Projekt. Streitschlichter sollen als Mediatoren fungieren, die zwischen zwei Streitparteien auf eine Weise vermitteln, die beiden Seiten zugute kommt. Ziel ist es, dass keiner als „Verlierer“ aus dem Streit hervorgeht. Die Wirksamkeit solcher Projekte gilt mittlerweile als belegt. Eine konstruktive Streitkultur gehört in eine demokratische Gesellschaft und stattet deren Individuen mit Vertrauen in die Selbstwirksamkeit aus und beeinflusst das schulische Miteinander äußerst positiv und nachhaltig.